0 0
Rum to the Root

Teilen es in deinem Netzwerk:

Oder du kopierst und teilst diese URL

Zutaten

2,5 cl Revolte Rum
3 cl Faude rote Beete Geist
2 cl Zitronensaft
2 cl Zuckersirup
4 Dash Walnut Bitters
Garnitur: Rote Beete Chip

Rum to the Root

1. Platz - Made in GSA Competition, 2016

Geschmack:
  • Citrus
  • Fruity
  • Nutty
  • Sweet
Made in:

Zutaten

  • Garnitur: Rote Beete Chip

Info

Rum to the Root –

In der Geschichte deutscher Spirituosen spielen Obstbrände eine sehr gewichtige Rolle. Der Drink kombiniert zwei Spirituosen die dem Obstbrand sehr nahestehen und für ihre Gattung ausgewöhnlich sind. Der Revolte Rum wird auf einer Obstbrand Anlage gebrannt, und Rum selbst ist eng mit der deutschen Spirituosen Geschichte verbunden. Der rote Beete Geist gehört als Gemüsegeist zur Kategorie der Obstbrände. Erdig, trockene rote Beete wird kombiniert mit dem fruchtigen Revolte Rum. Das Ganze wird balanciert durch Zitrone und Zucker, und abgerundet durch Walnuss Bitters. Es geht zurück, back to the roots, zu den Wurzeln der deutschen Spirituosengeschichte. Rum verbindet sich mit der Wurzel rote Beete. Rum to the Root.


Foto: Jan Kaltenthaler

Schritte

1
Erledigt

Glas - Cocktailschale

Eiswürfel ins Gästeglas geben und vorkühlen.

2
Erledigt

Shaker

Alle Zutaten in den Shaker geben und kräftig mit Eiswürfeln schütteln.

3
Erledigt

Finish

Eiswürfel aus dem Gästeglas entfernen und alle Zutaten doppelt (double strain) abseihen.
Mit einem rote Beete Chip garnieren.

4
Erledigt

Rote Beete Chips

Rote Beete in dünne Scheiben schneiden und in einem Dörrautomaten trocknen lassen.

Matthias Ingelmann

Kreative Barkultur gibt es nicht nur in Metropolen: Matthias Ingelmann ist Barchef der Bamberger Ostbar und belegte 2016 den 1. Platz bei der Made in GSA Competition und dem Disaronno Mixing Star sowie den 2. Platz bei der Academia del Ron. Er arbeitet gern mit frischen Produkten, Gewürzen, Rum und Obstbränden und schätzt die Ausgewogenheit zwischen Säure und Süße. So besteht auch sein kürzlich preisgekrönter Drink „Rum to the Roots“ wenig überraschend aus Rote Beete Geist, einem besonderen Rum, Zuckersirup, Limetten und nussigen Aromen.

Vorheriges
Ceylon Mule
Nächstes
Reina Picante

Kommentar hinzufügen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen